Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Mein Name ist Lea und ich bin duale Studentin im 2. Jahr Business Administration am Standort Hannover. Vor fast einem Jahr war es soweit, unser erster Tag als Azubi oder duale*r Student*in bei Continental. Wir decken mit unserer Gruppe alle drei Bereiche von Kaufmännisch über IT und Technisch ab. Im September haben die neuen Auszubildenden und dualen Studenten im Unternehmen angefangen und wir möchten unser erstes Jahr Revue passieren lassen.
Im September 2018 hat die Ausbildung/das Studium für jeden von uns angefangen. Für mich als Business Administration Studentin gilt eine Rotation, bei der wir alle drei Monate zwischen Fachhochschule und der Arbeit im Unternehmen wechseln.

Direkt zu Beginn sind alle Studenten und kaufmännischen Auszubildenden des Standortes Hannover für ein Seminar zusammen mit der Berufs- und Trainingsakademie nach Bad Salzdetfurth gefahren, wo wir sowohl uns untereinander, als auch die Berufswelt kennenlernen konnten. Durch Selbstpräsentationen, Tipps rund um Zeitmanagement und viel Feedback, wurden wir für den Start optimal vorbereitet. Die gemeinsame Woche hat uns gezeigt, dass wir trotz der verschiedenen Arbeitsschwerpunkte und Hintergründe, als Gruppe sehr gut harmonieren. Dies steigerte unsere Vorfreude auf die kommenden Jahre noch mehr!

Es folgten die ersten Phasen in der Berufsschule und in der Uni, wo wir mit ersten theoretischen Basics ausgestattet wurden. Diese konnten wir dann nach den erfolgreichen Klausuren einige Wochen später auch endlich im Unternehmen für unsere ersten Praxiseinsätze nutzen. Jedem wurde eine Abteilung zugeteilt – unser Praxiseinsatz konnte losgehen. So können wir auf viele spannende Momente im vergangenen Jahr zurückblicken…

Besonders die vielfältigen Veranstaltungen und Events, bei denen viele von uns tatkräftig unterstützt haben, werden wir so schnell nicht vergessen: Angefangen mit der Unterstützung bei der IAA Nutzfahrzeuge im Herbst 2018 in Hannover, wo direkt in den ersten beiden Wochen unsere Hilfe gefragt war, oder einem kreativen Pitch Event „Let’s Cook“ in Stöcken. Hier konnten wir einen Einblick in viele innovative und kreative Geschäftsmodelle bekommen, an denen Mitarbeiter von Continental Industry weltweit gearbeitet haben.

Abgerundet wurde das Kalenderjahr dann mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier, bei der wir eine Menge Spaß hatten und unsere ersten Erfolge und Erlebnisse feiern konnten.

Im neuen Jahr sind wir direkt im Unternehmen in unseren Abteilungen eingestiegen. Einige von uns waren bei der Vergabe des Continental Tire Awards dabei, andere wiederum durften als Wahlhelfer*innen bei der Wahl zum Aufsichtsrat helfen. Alles in allem waren es spannende Veranstaltungen, bei denen wir gerne unterstützt haben und spannende Erfahrungen sammeln konnten.

Dazu kamen innerhalb der Abteilungen spannende Aufgaben dazu, wobei uns Vertrauen geschenkt und Verantwortung übergeben wurde. Seien es Kundenbesuche im Außendienst oder sogar eine Geschäftsreise nach Rumänien, wir konnten viele unterschiedliche Einblicke bekommen. Ansonsten werden wir während unserer Praxiseinsätze eng in das Tagesgeschäft der Abteilungen eingebunden. Luis war zum Beispiel im Produktmarketing für Winterreifen und Henrike durfte die Prozesse im Credit Management kennen lernen. Das Anlegen von Kundendaten, die Erstellung eines Dashboards mit speziellen IT Tools wie Power BI oder die Erstellung von Wettbewerbsanalysen, fallen in unseren Aufgabenbereich. Je nach Abteilung arbeitet man abhängig vom Tagesgeschäft an kleineren Aufgaben oder an Langzeitprojekten mit. Viele Abteilungen geben den Studenten*innen auch eigene Projekte, die sie dann in Eigenverantwortung umsetzen. Durch die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen, stehen auch diverse Meetings auf unserem Tagesplan.

Das Netzwerken, was bei Continental besonders großgeschrieben wird, ging dabei manchmal auch über die Arbeitszeit hinaus. Wir haben beispielsweise gemeinsam für das Team Continental beim Hannover Marathon teilgenommen oder das Maschseefest nach Feierabend mit den Kollegen*innen genossen.

Wir blicken gerne auf das erfolgreiche und spannende Jahr zurück. Jetzt ist der neue Jahrgang an der Reihe, die ersten aufregenden Erfahrungen zu sammeln. Wir freuen uns darauf, ihnen die Welt und das Arbeiten bei Continental als deren Paten näher zu bringen und wünschen allen einen großartigen Start!

Lea Pesler

Lea Pesler

Hi my name is Lea Pesler and actually I'm in the Conti Bachelor program for Business Administration. I'd like to share my experience at Conti Hanover with you!

Mehr Artikel von Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.