Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Als Produktmanager beschäftigt sich Max Friedrich bei ContiTech täglich mit dem Riemenantrieb für Fahrräder. Doch auch außerhalb seines Jobs begeistern ihn Mobilität und der sportliche Einsatz der Zweiräder. Als Mountainbike-Sportler wurde Max Friedrich nun „Deutscher Meister Cross-Country 2017“. Wir freuen uns mit ihm über diesen Titel und haben ihm ein paar Fragen zu Job und Hobby gestellt.

Was bedeutet dieser 8. Meistertitel für Dich?

Ich hätte niemals gedacht, dass ich mir das Meistertrikot noch einmal holen werde. Nicht nur weil der letzte Sieg 2009 schon eine Weile zurückliegt. Auch mein gesundheitlicher Zustand vor dem Wettkampf bot mir nicht die besten Startbedingungen. Dass ich nun doch so gut ins Rennen gefunden habe und es letztlich für mich entscheiden konnte, ist ein unglaublich tolles Gefühl!

Genauso wie Deine Karriere als Sportler steht auch Deine Karriere bei Continental für Erfahrung. Wie bist Du zu Continental gekommen und was genau ist aktuell Deine Aufgabe? 

Nach meinem Maschinenbaustudium in Darmstadt habe ich 2008 angefangen bei Continental zu arbeiten. Im Automotive-Bereich beschäftigte ich mich lange Zeit mit der Konstruktion von Kraftstoffförderungen. Nun bin ich als Produktmanager bei ContiTech für die Weiterentwicklung des Conti Drive Systems, dem Riemenantrieb für Fahrräder, verantwortlich. Neben der Entwicklung neuer Produkte gehören vor allem die Koordination von Mustern und Serienteilen sowie der Kontakt zu Zulieferern, dem technischen Support und zum Vertriebsteam zu meinen Aufgaben.

Kannst Du Dein Wissen und Deine Begeisterung aus dem Radsport in Deine tägliche Arbeit einbringen?

Ja, auf jeden Fall. Aus meiner langjährigen Erfahrung als aktiver Sportler kenne ich die Materialien und Anforderungen des Radsports genau. Dieses Wissen kommt mir in meiner täglichen Arbeit sehr zu Gute, wenn es darum geht, bestehende Produkte zu verbessern oder neue Produkte zu entwickeln. Ich kenne sowohl die Seite des Herstellers als auch die des Anwenders und arbeite stets daran, beide Anforderungen zusammenzuführen. Zudem verbringe ich mindestens die Hälfte meiner Trainingszeit auf dem eBike. Dabei teste ich dann im Grunde die Continental eBike System Komponenten, die meine Kollegen entwickeln.

Wir gratulieren Dir noch einmal ganz herzlich zu diesem Sieg und wünschen Dir für die Zukunft sowohl beruflich als auch privat alles Gute!

Maren Breker

Seit 2012 berichte auf verschiedenen Kanälen über Continental als Arbeitgeber und begleite Projekte im Rahmen der HR Kommunikation. Wenn Sie Fragen zu Continental haben oder sich über Eintrittsmöglichkeiten informieren möchten, schreiben Sie mich gerne an! ------------------------- Since my start at Continental back in 2012, I report on various channels about the company as an employer and accompany diverse projects in the context of HR communication. If you have any questions about Continental, or if you would like to learn more about the possibilities for entry, please contact me!

More posts by Maren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.