Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Alex, wie war der erste Tag für Dich?
Die vielen neue Gesichter und die neue Umgebung haben am ersten Tag Nervosität aber auch eine Menge Freude ausgelöst. Ich wurde sehr gut aufgenommen. Mit den vielen Informationen, die wir über Continental und unsere Ausbildung bekamen, stieg direkt die Vorfreude auf meinen ersten Praxiseinsatz.

Und wie war die erste Woche?
Ich habe viele neue Leute kennengelernt und schnell neue Freunde gefunden. Ich habe mir mein erstes kleines persönliches Netzwerk bei Continental aufgebaut. Das Seminar in Bad Salzdetfurth hat uns einen guten Überblick über das Unternehmen gegeben und mit einer Menge Teambuildingmaßnahmen hat es uns von Beginn an enger zusammengeschweißt.

Erzähl doch bitte von Deinem ersten Praxiseinsatz.
Gern! Ich habe zunächst einige Schulungen und Meetings besucht, um die Abteilung und den Hintergrund der eigenen Aufgaben besser zu verstehen. Die ersten Tage waren der Eingewöhnung gewidmet. Ich wurde von Beginn an als Kollege aufgenommen und von allen auf Augenhöhe behandelt. Die Kollegen sind sehr hilfsbereit. Sie haben mir großes Vertrauen geschenkt und mir Aufgaben mit eigener Verantwortung übertragen, die ich selbstständig bearbeiten konnte.

Was gefällt Dir besonders?
Ich habe verantwortungsvolle Aufgaben bekommen und ab Tag eins war ich ein volles Mitglied in der Continental Familie. Ich lerne laufend neue Leute kennen und finde neue Freunde. Durch die Internationalität von Continental stehe ich mit Leuten aus der ganzen Welt in Kontakt. Außerdem gibt es die die Möglichkeit bei Veranstaltungen wie zB. dem Familientag in Stöcken zu helfen. Man bekommt tiefe Einblicke in das Unternehmen.

Erfüllen die ersten 100 Tage bei Continental Deine Erwartungen, die Du an die Ausbildung hattest?
Ja, auf jeden Fall. Sie wurden sogar übertroffen!

Marie Bradt

My name is Marie Sophie Bradt and I´m participating in the integrated Bachelor program, defined as dual studies at Continental. The program characterizes as a three year assignment combining the theory of a Bachelors Degree in the field of Business Administration and practical experience gained within an apprenticeship. While most of the different stages included in the practical part took place in Hannover, Germany I was able to spend three months abroad having an international assignment in Shanghai, China. Beside my work as a ContiBachelor, I´m a member of the social media competence team, taking care of all content related to student, pupils and apprentices on Facebook and Instagram. Therefore I don´t only create posts about my personal experience as a ContiBachlor, but also publish interviews and experiences of other students and apprentices.

More posts by Marie Sophie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.