Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Thorsten, wie bist Du zu Continental gekommen? Wie hat alles angefangen?

Seit September 2014 bin ich bei der jetzigen Benecke-Hornschuch Surface Group, einer Tochtergesellschaft von Continental, tätig. Ich habe dual Ingenieur für Holz- und Kunststofftechnik studiert und bin nun im Bereich Residential Concepts als Product Manager Residential Concepts beschäftigt.

Was ist hierbei deine Aufgabe?

Zu meinen Aufgaben zählt die Betreuung der Produktpalette „Möbelfolien“. Ich fungiere sozusagen als eine Art Schnittstelle zwischen dem Vertrieb und dem technischen Bereich, indem ich beispielsweise beim Erweitern der Produktpalette oder beim Erstellen neuer Kollektionen mithelfe. Eine weitere Zuständigkeit ist der Bereich Schiffsbaufolie, bei dem ich die Anwendungstechnik und das Produktmanagement verantworte.

 

Was gefällt dir besonders gut?

Besonders gut gefällt mir der Spagat zwischen den technischen und kaufmännischen Problemstellungen. Außerdem finde ich die Außendiensteinsätze und den abwechslungsreiche Arbeitsalltag in meinem Team super.

Was darf an einem typischen Arbeitstag nicht fehlen?

Spaß bei der Arbeit sowie Aufgaben und Problemstellungen bei denen kreativ und konzentriert vorgegangen werden muss.

Kaffee darf natürlich auch nicht fehlen.

Telefonkonferenz oder Meeting?

Meeting – Ich habe meinen Gegenüber lieber wirklich gegenüber. Telefonkonferenzen mit vielen Teilnehmern finde ich auch schwieriger.

Strandurlaub oder Aktivurlaub?

Ganz klar: Aktivurlaub! Ich kann nicht einfach nur rumliegen, und wenn ich das mal machen will kann ich das auch Zuhause, also brauche ich keinen Urlaub.

BockischS

More posts by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.