Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Englisch

Als Berufseinsteiger bereits voll mitgestalten, Projekte steuern und Verantwortung übernehmen? Das geht! Und zwar in Hamburg Harburg, einem der ältesten Standorte der Continental AG. Wie es dazu kam, möchte ich hier kurz erzählen.

Mein Name ist Fabian und ich bin 22 Jahre alt. Wie viele andere habe auch ich meine Reise bei Continental als dualer Student angetreten. Denn obwohl ich mich bei mehreren Unternehmen für ein duales Studium beworben habe, hat mich Continental nicht nur wegen ihrer Größe überzeugt. Vor allem die Aussicht auf einen Auslandsaufenthalt hat mich begeistert. Dass dieser meinen Berufsweg maßgeblich beeinflussen würde, konnte ich damals natürlich noch nicht ahnen.

Nachdem ich also im Jahr 2015 meine Sachen gepackt, meine Heimatstadt Steinfurt verlassen habe und nach Hannover gezogen bin, habe ich dort drei Jahre lang Business Administration studiert. Die Zeit möchte ich auf keinen Fall missen, denn ich konnte nicht nur verschiedene Bereiche der Continental AG kennenlernen, sondern auch internationale Erfahrungen sammeln. Kurzum, meine Erwartungen wurden erfüllt und in einzelnen Bereichen sogar übertroffen. 2017, während meiner Zeit in den USA, habe ich schließlich meinen derzeitigen Vorgesetzten kenengelernt. Als ich hörte, dass er nach fünf Jahren Amerika zurück nach Deutschland zieht, habe ich mich kurzerhand angeschlossen und in der neuen ContiTech-Zentralfunktion Innovation & Digitalization meine Bachelorarbeit geschrieben. Dabei setzte ich mich mit dem Thema digitale Bürokonzepte auseinander. Und auch nach Abgabe meiner Bachelorarbeit ging es für mich in der Abteilung weiter: Inzwischen bin ich als Project Manager für den Aufbau einer neuen Trend Antenna in Hamburg verantwortlich.

Trend Antenna? Richtig gehört. Es ist zwar kein neues Konzept für die Continental, jedoch ist es eine Premiere für die ContiTech. In unserem Prototypenlabor in Hamburg, der „Makers Garage“, werden wir zusammen mit externen Studenten an verschiedenen Trendanalysen und ersten Konzepttests für unsere Business Units arbeiten. Da das Bürogebäude, in dem das ganze stattfinden soll, aktuell gebaut wird, kann ich nicht nur das Konzept der Trend Antenna ausarbeiten, sondern auch mein Wissen aus der Bachelorarbeit anwenden und die Fläche mitgestalten.

Das breite Aufgabenspektrum meines Jobs ermöglicht es mir, viele Erfahrungen einzubringen und trotzdem immer wieder Neues dazuzulernen. Das alles ist nur möglich durch das große Vertrauen, das jedem Mitarbeiter in unserer Abteilung entgegengebracht wird. Natürlich gibt es Abstimmungen, jedoch wird mir bei der Umsetzung zunächst freie Hand gelassen. Zudem bin ich vollkommen frei in der Gestaltung meiner Arbeit. Das ermöglicht es mir, ein berufsbegleitendes Masterstudium im Bereich Digital Management & Transformation zu absolvieren.

Ich hoffe, dass ich hier einen kleinen Einblick in meine Historie, meine Aufgabenfelder und Erfahrungen mit der Continental AG geben konnte. Wenn jemand mehr über meinen Arbeitsalltag erfahren möchte, freue ich mich immer über einen Austausch.

Viele Grüße

Fabian

Avatar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.